Um intensiver mit den Kindern zusammenarbeiten zu können, ist es hilfreich Beschäftigungen in Kleingruppen von  2 – 6 Kindern durchzuführen. Dabei kann dem Kind mehr Aufmerksamkeit und Zeit für Beobachtung geschenkt werden; jeder kommt zum Zug. Durch diese Art der pädagogischen Arbeit kann ein genaueres Augenmerk auf alle Kinder der Gruppe gerichtet werden. Eine genaue Festlegung des Entwicklungsstandes wird unter anderem hierdurch möglich gemacht (Kompik). Da es uns wichtig ist, die Kinder ganzheitlich zu fördern, finden die Angebote zu einem Thema immer in verschiedenen Bereichen statt:

  • kognitiver Bereich: z. B. Gespräche, Bilderbücher
  • kreativer Bereich: z. B. Malen, Basteln, Phantasiereisen
  • musischer Bereich: z. B. Lieder, Klanggeschichten, Fingerspiele
  • religiöser Bereich: z. B. Meditationen, religiöse Geschichten nach Kett …..
  • Wahrnehmungsübung
  • motorischer Bereich ……