Einblick in die Schulkind - Betreuung

Hausaufgaben Betreuung:

  • gemeinsames Eintreffen der Kinder in der Kita
  • Essen mit Kita - Kindern
  • Beginn mit den Hausaufgaben
    • Kinesiologische Übungen zur Konzentrations- und Aufmerksamkeitssteigerung
    • Hausaufgaben an Gruppentischen, begleitet von einer Erzieherin
    • Arbeitsblätter/ Kreuzworträtsel, Schwungübungen

Freizeitgestaltung:

  • freie Spielgestaltung mit freier Raumwahl:
    • Schulzimmer mit Tischspielen, Kicker, Gesellschaftsspiele, Konstruktionsmaterial, Dartscheibe ...
    • Kuschelecke in der Garderobe -> Rückzugsmöglichkeit, Ort zum Entspannen und Relaxen
    • Turnraum und Garten bieten Platz zum Toben, Bewegungs- und Geschicklichkeitsspielen
    • Gruppenräume der Kita laden zum gemeinsamen Spiel von jüngeren und älteren Kindern ein

Besondere Aktionen:

    • 1 - 2x wöchentlich Workshop mit unterschiedlichen Schwerpunkten wie kochen, backen, Ausflüge zum Bolzplatz, Kreativangeboten (Fenstergestaltung, Wochenaufgabe wie weben o.ä.) etc.
    • Ferienaktionen z. B. Waldtag, Kino, Besuch vom Takka Tukka - Land etc. orientiert an dem Interesse und den Ideen der Kinder
    • ca. alle 4 Wochen gibt es hierzu eine Ideen- / Wunschsammlung

NEU ist unser Portfolio für die Schulkinder mit Bildern der Workshops, Ferienaktionen und aus der Freispielzeit. Die Kinder bekommen es jährlich mit nach Hause. Darin finden sich auch die vielen Arbeitsblätter, Kreuzworträtsel etc. welche sie zusätzlich während der Hausaufgabenzeit gemacht haben.  

Tagesablauf Schulkinder

Beim Ankommen ist uns wichtig:

  • eine persönliche Begrüßung
  • Zeit für einen ersten Austausch (Sorgen, Nöte, Freude, etwas vergessen ... )
  • Wir kontrollieren, sind alle da?!
  • bei Bedarf, jew. Elternhaus kontaktieren ... nachfragen ...
  • erste Ordnung - Büchertasche wird nach oben gebracht
  • Differenzierung, was wird gerade gebraucht, je nach Unterrichtsschluss ... entweder
    sofort essen, kurz spielen-auspowern, oder direkt an die "Arbeit"

Beim Mittagessen ist uns wichtig:

  • dass jeder etwas isst und trinkt
  • dass eine feste Bezugsperson in der Nähe ist (Zeit und Raum um Dinge erzählen zu können)
  • jeder versorgt sich selbst, darf frei wählen.... (Besonderheit Schulkinder)
  • jeder sorgt dafür, dass sein Platz im Anschluss wieder sauber ist
  • Gruppengefühl wird gestärkt, eigene ergonomische Stühle

Was uns in der Hausaufgabensituation wichtig ist:

  • immer einen Ansprechpartner zu haben, der bei Fragen und Problemen weiterhilftg und unterstützt
  • Wir arbeiten nach dem Ansatz: "Hilf mir es selbst zu tun."
  • Ruhe und Ordnung
  • Stapel machen, Hausaufgabenheft vorzeigen
  • Strukturierungshilfen geben, motivieren ...
  • Lob und Anerkennung
  • Hausaufgabe muss auch Spaß machen
  • Wir unterstützen durch Anschauungsmaterial, wie z. B. Bücher, Duden, Zahlen und Buchstabentafeln, Anlauttabelle..... u.v.m.
  • Wir bieten ein Lesekarussel an
  • Eigen erarbeitete Regeln mit den Kindern, macht die Zusammenarbeit leichter

Wie gestalten wir die Freizeit?

  • Freie Wahl des Raumes (Bauzimmer, Spielzimmer, Turnhalle, Werkstatt, Gesellschaftsspiele im Schulzimmer, Gruppenspiele (Garten/Turnhalle) -> Regeln, klare Absprache
  • Die Schulkinder dürfen alleine aufs Außengelände
  • Kreativangebote
  • Workshops
  • Möglichkeit sich mit Freunden zu treffen
  • Rollenspiele
  • Spaß und Freude erleben dürfen
  • Ausgleich
  • Entspannung, Kraft tanken
  • Vernetzung zu den kleineren Kindern (-> wird vielseitig genossen!) Effekt: von einander lernen

Ablauf:

  • Schulkinder kommen nach der Schule direkt zu uns in die Einrichtung
  • entweder gehen die Kinder spielen oder sie machen gleich die Hausaufgaben
  • gemeinsames Mittagessen (Wichtig ist uns, dass die Kinder nicht alleine beim Essen sitzen. Es ist immer ein Ansprechpartner mit dabei. Erste Informationen werden ausgetauscht, z.B. wie der Tag verlaufen ist, ob jemand ein Anliegen hat oder wir sitzen einfach nur in gemütlicher Runde zusammen und genießen das Essen.)
  • vor den Hausaufgaben werden verschiedene kinesiologische Übungen (liegende Acht, Übungen die über die Körpermitte gehen) gemacht
  • Hausaufgabenzeit: Die Kinder versuchen ihre Hausaufgaben selbständig zu erledigen. Bei Problemen oder wenn sie Hilfe benötigen ist immer ein Ansprechpartner für sie im Raum.
  • um 15 Uhr endet unsere Hausaufgabenzeit
  • wenn alle Kinder fertig sind oder ab 15 Uhr werden 1 bis 2 mal in der Woche Workshops für die Kinder angeboten
  • Mögliche Workshops:
    • Kuchen backen
    • andere hauswirtschaftliche Angebote
    • Ausflüge in die Umgebung
    • Bolzplatz
    • Bastelangebote
    • Gestaltung unserer Räume
    • Spiel und Spaß in der Turnhalle
    • Projekte, wie die Jahresmännchen
    • Experimente
    • uvm.
  • Die Schulkinder dürfen zu jeder Zeit im Kindergarten mit allen Kindern spielen und auch dort alle Angebote mitmachen.
  • Für die Schulkinder ist es wichtig, ihre Freizeit selbst mitzugestalten, sodass sie an vielen Tagen auch einfach die Turnhalle oder den Garten nutzen möchten.
  • Die Kinder die zu bestimmten Uhrzeiten nach Hause laufen dürfen, werden von uns geschickt, die anderen von ihren Eltern abgeholt.

Schulkinder die mit unserer Einrichtung einen Betreuungsvertrag abgeschlossen haben, können die Einrichtung an allen Schulferientagen zu Stundenplanzeiten der Schule kostenfrei nutzen. Für Familien die keinen Schulkind - Betreuungsvertrag mit uns abgeschlossen haben, bieten wir die Möglichkeit einer kostenpflichtigen Ferienbetreuung an. Diese kann bei Interesse gerne bei uns gebucht werden. Bitte wenden Sie sich hierfür an die Kita – Leitung.

Ein Haus für Groß und Klein!

gallerycontact